Aktuelles

Das "Ref": Nur ein Escape Room?

Am 26.01.2019 hieß es Abschied zu nehmen für den Referendarskurs 08/17. Bei insgesamt durchwachsenem, eher trübem Januarwetter herrschten nahezu ideale Bedingungen, um "Licht ins Dunkel" zu bringen, wie das inoffizielle Motto der diesjährigen Frühjahrsentlassung lautete. Und nebenbei erfuhr man auch noch, was ein Escape Room sei und was er mit einem Referendariat gemeinsam habe. 

Weiterlesen ...

Ein Licht im Rücken

Am 29.06.2019 fand die Examensentlassung des Kurses 02/18 statt. Den offiziellen Feierlichlkeiten im Forum des Vincent-Lübeck-Gymnasiums ging wie in den letzten fünf Jahren wieder ein ökumenischer Gottesdienst in einer der Stader Innenstadtkirchen voraus. Getreu dem Gedanken des Konfuzius, dass Erfahrung wie ein Licht im Rücken sei, feierten die Absolventen ihre neu erworbenen beruflichen Fähigkeiten und nahmen Abschied von einer intensiven Zeit in Stade.

 

Weiterlesen ...

Verabschiedung von Herrn OStD Amthor

Am Freitag, den 14.09.2018 wurde unser langjähriger Seminarleiter, Herr OStD Ulrich Amthor, in den Ruhestand verabschiedet. Zur festlichen Feierstunde auf Schloss Agathenburg waren etwa 100 geladene Gäste der erweiterten Seminaröffentlichkeit anwesend und nahmen mit einem weinenden und einem lachenden Auge Abschied. 

Weiterlesen ...

Gemeinsam stärker, oder: eine gelungene Gruppenleistung

Am 23.06.2018 fand die feierliche Examensentlassung des Kurses 02/17 statt, die zum wiederholten Male in der Schulaula des Gymnasiums Athenaeum in Stade abgehalten wurde. Ein bunter Reigen unterhaltsam-informativer Wort- und Musikbeiträge ließ den ansonsten trüben norddeutschen Regentag ein wenig bunter erscheinen. Und man war sich am Ende des Tages dahingehend einig: Dieser Examenskurs hat das Zeug dazu, die Schulen durch guten Unterricht voranzubringen.

Weiterlesen ...

Succeed or fail in good spirits?

Am Sonnabend, den 27.01.2018 wurde der Referendarskurs 08/16 feierlich verabschiedet. Im Mittelpunkt der Feierlichkeiten stand einerseits der Erfolg, andererseits aber auch die angemessene Betrachtung des Misserfolgs: Stolpersteine auf dem Weg galt es auszuräumen, Misserfolge waren auszuhalten, und am Ende standen dann für die meisten Absolventen wohl die Freude und Erleichterung, eine wichtige Wegmarke endlich erreicht zu haben: den Eintritt ins Berufsleben.

Weiterlesen ...

Zusätzliche Informationen