Ausbildungsschulen

Verkehrstechnisch liegt Stade an den Achsen der A26, B73 und der Bahnlinie Hamburg - Cuxhaven (mit dichter Zugfolge). Die Standorte, an deren Schulen Referendarinnen und Referendare des Stader Seminars ihre schulpraktische Ausbildung erhalten, erfahren Sie hier.

 

Stade [Athenaeum, Vincent-Lübeck-Gymnasium], Buxtehude [Halepaghen-Schule, Gymnasium Süd] (beide Städte sind verbunden durch die Autobahn A26), Bremervörde [Tetjus-Tügel-Schule] über die B 74 (Richtung Bremen/Bremerhaven) zu erreichen), Buchholz [Gymnasium am Kattenberge, Albert-Einstein-Gymnasium] (an der Autobahn A1 Hamburg-Bremen), Drochtersen [Elbmarschenschule, KGS], Harsefeld [Aue-Geest-Gymnasium Harsefeld] (ca. 15 km südlich von Stade), Hemmoor-Warstade [Gymnasium Warstade] (über die B 73 (Richtung Cuxhaven) zu erreichen), Neu Wulmstorf [Gymnasium Neu Wulmstorf] (vor den Toren Hamburgs), Tostedt [Gymnasium Tostedt] (beide an der Autobahn Hamburg-Bremen) und Zeven [St.-Viti-Gymnasium].

Die Schulorte Warstade, Buxtehude und Neu Wulmstorf und die Außenstelle in Cuxhaven sind von Stade aus direkt per Bahn zu erreichen, Buxtehude und Neu Wulmstorf zusätzlich auch per S-Bahn. Die Schulstandorte Buchholz (in der Nordheide) und Tostedt liegen an der Bahnlinie Hamburg-Bremen. Der Schulstandort Bremervörde ist über Buxtehude mit einer Regionalbahn erreichbar.

In dieser Ausdehnung zwischen Weser, Elbe und der Autobahn Bremen-Hamburg ist das Studienseminar Stade für das Lehramt an Gymnasien zu einer weit ausstrahlenden Bildungseinrichtung geworden.

 

Weiterführende Informationen:

 Aufgaben der Ausbildungslehrkräfte (Mentoren)

 

Zusätzliche Informationen