Die Kirchenregion Stade

Sie haben sich entschieden, Ihren zweiten Ausbildungsabschnitt in Stade im Raum Hamburg zu verbringen. Wie der "große Bruder" Hamburg war und ist auch Stade eine Hansestadt und trat schon um 1522 zur Reformation über. Der Sprengel Stade gehört heute zur Ev.-luth. Landeskirche Hannovers. Alles Weitere zu Ihrem Ausbildungsstandort lesen Sie im folgenden Artikel. 

Die beiden Hauptkirchen in der Stader Innenstadt, St. Cosmae und St. Wilhadi, sind evangelisch und als solche Teil der reichhaltigen kirchlichen Angebote innerhalb der Metropolregion Unterelbe. Die Orgel in St. Cosmae wurde von dem berühmten Orgelbauer Arp Schnitger (1648-1719) gefertigt, und so sind die Orgelkonzerte in St. Cosmae weit über Stade hinaus bekannt. Das einstige Johannis-Kloster ist heute ebenfalls ein lebendiges Kulturzentrum, und der Klostergarten bietet an sonnigen Tagen einen beschaulichen Ort der Stille. Ein Wahrzeichen der Stadt Buxtehude ist die Kirche St. Petri, in der Gerhard Halepaghe (1430-1485) im Mittelalter die Grundlagen für die spätere Halepagenschule, einer unsere heutigen Ausbildungsschulen, gelegt hat. Eine gut sortierte und aktuelle Übersicht der aktuellen Gottesdienste in der Region Stade findet sich in der Kreiszeitung

Zusätzliche Informationen